BOCK unterstützt das Forschungsprojekt "IntelliTemp" als Industriepartner

Forschungsprojekt genehmigt: Rund eine Million Euro für das Forschungsprojekt „IntelliTemp: Hybride Fertigungskonzepte zur intelligenten Temperierung großvolumiger Werkzeuge."

Der bayerische Finanzminister Albert Füracker höchstpersönlich überreichte dem Forschungsprojekt "IntelliTemp" die offizielle Förderurkunde – auch die BOCK-Gruppe ist als einer von drei Industriepartnern daran beteiligt. Das dreijährige Projekt unter Federführung der TH Deggendorf sucht nach Möglichkeiten, Fertigungsverfahren für großvolumige Werkzeuge effizienter zu machen, zum Beispiel das Spritzgießen von Kunststoffbauteilen oder den Druckguss von Aluminiumbauteilen. Hierzu stellt die bayerische Forschungsmittelstiftung rund eine Million Euro zur Verfügung. 

Professor Prihodovsky, der Projektleiter, fasst das Ziel von "IntelliTemp" wie folgt zusammen: „Deutschland gehört zu den Weltmarktführern im Werkzeugbau. Wir wollen Werkzeuge entwickeln, die genau da ihre Leistung erbringen, wo es notwendig ist." Die Projektarbeiten werden am Technologie Campus Parsberg-Lupburg und im Anwendungslabor Industrie 4.0 der TH in Deggendorf, sowie an den Standorten der Industriepartner durchgeführt. Minister Füracker betont die Bedeutung des Projekts für die lokale Wirtschaft: „Hochmoderne Forschungsprojekte sind ein starker Beweis für die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen in Ostbayern."

BOCK freut sich, bei diesem hochkarätigen Forschungsprojekt als Industriepartner dabei zu sein.

Frau am Telefon – Kontakt aufnehmen

Kontakt

Sie haben Fragen und möchten Kontakt mit uns aufnehmen? Bitte nutzen Sie dafür unser Kontaktformular.

Zum Kontaktformular